impressum // facebook

Laufzeit: Januar 2010 – Oktober 2011

Ähnlich einem Freundeskreis staatlicher Kulturinstitutionen erhalten unsere Freunde alle 3 Monate ein Überraschungspaket mit exklusiver Künstleredition als Dankeschön für eine kontinuierliche Unterstützung unserer Projekte. Mit Editionen von: Diana Djeddi, Steve Viezens, Christoph Wenta, Moritz Stumm, Uwe Schinn, Bettina Khano, Nik Nowak.

Konzept und Umsetzung: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder

 

Laufzeit: 06.12.2010 – 23.12.2010

Jingle Beuys, Jingle Beuys – pünktlich zu Nikolaus 2010 werden die kleinen Räume am Strausberger Platz prall gefüllt mit großen Geschenken. 99 Überraschungspakete von 99 Künstlern zum symbolischen Preis von 99 Euro, blickdicht verpackt und verschnürt. Die Kunstwerke sind auf Fotos in der Galerie zu sehen, anonym und nummeriert – schließlich geht es um die Freude am Werk und nicht die Investition in große Namen, oder nicht?

Galerie: im namen des raumes

Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder

Künstler:

Ana Albero +Florencia Almiron + Daniele Ansidei + Claudia Arndt + Moritz Arnold + Martin Backes + Maxime Ballesteros + Anna Bäumer + Hannes Bend + Tim Bennett + Sven Bergelt + Viktoria Binschtok + Gilbert Brohl + Kim Coleman + Claudia Comte + Michael Conrads + Ralf Dereich + Diana Djeddi + Julius Dörner + Brad Downey + Martin Eder + Janine Eisenächer + Thomas Eller + Elen Flügge + Frederike Gaus + Surya Gied + Lola Göller + Isabelle Graeff + Till Hafenbrak + Friederike Hamann + Daniel Harders + Katrin Heichel + Douglas Henderson + Sascha Herrmann + Blaike Herzig + Moritz Hirsch + Max Holle + Olaf Holzapfel + Stefan Hurtig + Daniela Imhoff + Katrinem + Inga Kerber + Sabina Keric & Yvonne Bayer + Bettina Khano + Annette Knol + Timm Knörr + Thomas Koch + Slawjana Kola + Katja Kollowa + Christoph Krönke + Lilli Kuschel + Bo Christian Larsson + Melody Laverne Bettencourt + Theo Ligthart + Lane Mccormick + Jonathan Meese + Martti Mela + Bjørn Melhus + Zoe Claire Miller + Borjana Mrdja + Jan Muche + Charlotte Mumm + Enrico Nagel + Claudia Neuhaus + Philipp Neumann + Alex Neuschäfer + Marcel Noack + Nik Nowak + Katinka Pilscheur + Julia Prezewowsky + Regine Rack + Rebecca Raue + Damian Rebgetz + Carlo Reischies + Sharman Riegger + Judith Shu Ritter + Uwe Schinn + Karoline Schneider + Max Schneider & Alexander Stefas + Paul Schwaderer + Antje Seeger + Tor Seidel + Pola Sieverding + Adrian Sievering + André Simonow + Marlene Stark + Dominik Steiner + Stohead + Despina Stokou + Moritz Stumm + Magnus Thorén + Tom Tomczyk + Malte Urbschat + Yps Van Tule + Johannes Vogl + Hannes Waldschütz + Carolin Weinert + Clemens Wolf + Uta Zeidler

 

Laufzeit: 04.10.2010 – 27.11.2011

Die Ausstellung nähert sich dem Themenkomplex des Versteckens aus verschiedenen Blickwinkeln und in Form unterschiedlicher Medien: Von Urban Camouflage im Stadtdschungel, Reflektionen, die sich dem Betrachter immer wieder entziehen, einer schüchternen Maschine, die zu scheu ist, dem Publikum ihr Kunstwerk zu zeigen, bis hin zu kalligrafischen Schriftstrukturen, die bei genauerem Hinsehen popkulturelle Zitate und Referenzen an die Hip-Hop Subkultur offenbaren.

Galerie: im namen des raumes
Künstler: Kim Coleman & Jenny Hogarth,
Sabina Keric & Yvonne Bayer, Stohead, Moritz Stumm
Kuratorinnen: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder

Laufzeit: 18.07.2010 – 29.08.2010

Vom 18.07. – 29.08.2010 verwandelt sich die historische Karl-Marx-Alle in einen Ort vielfältiger akustischer Entdeckungen: Zwischen dem Strausberger Platz und dem Frankfurter Tor veranstalten die Galerie im namen des raumes, das Künstlerkollektiv Berg26 und Max Schneider anlässlich des 1. World-Listening Days eine Klangkunstausstellung mit 25 Video-Installationen, Sound-Skulpturen und Performances, die das gesamte Kunstquartier im Herzen Berlins mit einbezieht.

Ort: Innen- und Außenraum Strausberger Platz/Karl-Marx-Allee, Berlin, zwischen U-Bahnhof Strausberger Platz und U-Bahnhof Frankfurter Tor

Künstler: Jason Dodge, Katrinem, Douglas Henderson, Robert Henke, Peter Joslyn, Bjørn Melhus, Nik Nowak, Dany Scheffler, Max Schneider, Frauke Schmidt, Katya Lachowicz und Adrian Sievering, Künstlerkollektiv Berg26

Initiatoren: im namen des raumes: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder, Berg26, Max Schneider

In Kooperation mit Sam Auinger, UDK Sound Studies, Kommunale Galerie Berlin, World listening project

02.05.2010 – 16.07.2010

Ab Mai 2010 erforschen die Masterabsolventen des Studienganges Sound Studies der UdK Berlin den Strausberger Platz in einer Open Lab Situation. Die Räume der Galerie im namen des raumes verwandeln sich dabei Stück für Stück zum Resonanzkörper verschiedenster Klanginstallationen – alle zwei Wochen eine neue Arbeit und neue visuelle und akustische Entdeckungen.

Galerie: im namen des raumes
Künstler: Florian Goeschke, Anna Bäumer, Daniela Imhoff, Annie Goh, Christoph Wenta
Kuratorinnen: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder

Laufzeit: 15.02.2010 – 30.04.2010

In seiner Raum- und Lichtinstallation “Schwarzwald” gestaltet der Leipziger Künstler Steve Viezens eine märchenhafte Kulisse verschlungener Referenzgeflechte, die dazu einlädt, ausgetretene Genrepfade zu verlassen und sich lustvoll in seinen eigenen Geschichten und Erinnerungen zu verlieren. Grimmige Gebrüder und Schneewitwen oder Hans im Glück in blauen Blumen – der Künstler eröffnet ‘im namen des raumes’ jedem den Zugang zu seiner persönlichen Heterotopie.

Galerie: im namen des raumes
Künstler: Steve Viezens
Kuratorinnen: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder
Ausstellungstext: Alisa Ehlert

 

Eröffnungsausstellung der Galerie im namen des raumes

Laufzeit: 16.11.2009 – 30.01.2010

Der Künstler Stephan Köhler alias Position setzt sich in seinen 3 x 3 x 3 m Bindfadeninstallationen explizit mit den Gegebenheiten der zu bespielenden Räumlichkeiten auseinander, greift in die Raumstruktur ein und schafft neue Blickachsen und Verbindungen. Im Designraum zeigt der Designer Daniel Dinis Stoffkonstruktionen, die die Grenze zwischen Mode und installativen Objekten verwischen. Diese werden von der Fotografin Diana Djeddi künstlerisch dokumentiert.

Galerie: im namen des raumes
Künstler: Position, Daniel Dinis, Diana Djeddi
Kuratorinnen: Janine Busch, Alisa Ehlert, Hannah Linder

Laufzeit: 07.10.2010 – 31.10.2010

Mit PHONAUTOPSY betritt das Klangkunst Kollektiv Berg26 medizinhistorische Pfade und begegnet dabei den Ursprüngen seiner Disziplin: dem Hörorgan. Für den außergewöhnlichen Ort des ehemaligen Leichenschauhauses der Charité Berlin realisiert Berg26 Installationen, Objekte und Performances um sich vor dem Hintergrund der einmaligen Geschichte und Architektur der ehemaligen Pathologie mit Körper, Tod und Konservierung akustisch und visuell auseinanderzusetzen.

Ort: Leichenschauhaus der Charité Berlin
Künstlerkollektiv Berg 26
PR und Beratung: im namen des raumes, Alisa Ehlert, Janine Busch

Ort: Hamburg, Elbinsel Wilhelmsburg
12.-14. 08.2011

Das 2011 zum 5. Mal in Hamburg realisierte Festival für Kunst und Musik bietet ein Programm, das inhaltlich über den Rahmen eines normalen Musikfestivals hinausgeht. Bereits in den Monaten vor dem Festivalwochenende wird das Entwicklungsgebiet Wilhelmsburg mit einem vielfältigen Kunst- und Kulturprogramm bespielt. Als eine von 3 Jurymitgliedern hat im namen des raumes an der  Ausschreibung und Kommunikation mitgewirkt und die Auswahl der Künstler getroffen. Die ausgewählten Arbeiten waren im Kunstcamp den ganzen August vorab zu besichtigen und die Präsentation wurde von einem Kulturvermittlungsprogramm intensiv begleitet. In das Musikfestival integriert, waren die Kunstwerke für insgesamt mehr als 20.000 Besuchern zu sehen.

Künstlerischer Beirat: Alisa Ehlert, Janine Busch

Laufzeit: 11.02.2012 – 17.03.2012

Die Ausstellung »Best of Fashion Photography« zeigt Werke von Miles Aldridge, Tony Duran, Simon Emmett, Mary McCartney, Vincent Peters und Ellen von Unwerth.

Kuratorinnen: Nadine Barth, Hannah Linder

EVT: Januar 2012

Neues Magazin zu den Showroomdays Januar 2012, 96 Seiten, gebundene Publikation, Auflage 20.000 mit Distribution auf der Mercedes Benz Fashion Week und in allen Nebenlocations. Das Magazin bietet begleitende Informationen, Künstlerporträts und Designerinterviews, sowie einen ausführlichen Veranstaltungskalender zur Fashionweek in Berlin.

Chefredaktion: Nadine Barth
Agentur: Echo Medienhaus
Interview Lena Hoschek: Alisa Ehlert
Porträt Stefan Maria Rother: Hannah Linder
Porträt Josef Fischnaller: Alisa Ehlert
Programm: Alisa Ehlert

Laufzeit: 02.12.2011 – 14.01.2012

Vincent Peters fotografisches Werk ist unverkennbar: kinematisch, charismatisch und hocherotisch. In seinen Bildern schafft Peters ikonografische Filmlandschaften, die in Farbgebung, Lichteinfall und Komposition angelehnt sind an das Hollywood der 40er-60er Jahre, dabei in ihrem Sexappeal aber immer zeitgemäß bleiben und in ihrer Theatralik, Dramaturgie und der filmischen Behandlung des Lichtes charakteristisch sind.

Galerie: Contributed, Studio for the Arts
Kuratorinnen: Nadine Barth, Hannah Linder
Ausstellungstext: Hannah Linder

Laufzeit: 01.10.2011 – 12.11.2011

Glossy, sexy, en vogue – die Portraitfotografien von Simon Emmett leben von Erotik und High Fashion. Extreme Posen und die Ausreizung weiblicher und männlicher Merkmale bedienen in ihrer Erzählstruktur die Eitelkeit der Dargestellten und forcieren gleichzeitig den voyeuristischen Blick des Betrachters. Seine puren Inszenierungen zeugen von einem hohen ästhetischen Wert und heben bisher unbekannte Gesichter ins kollektive Gedächtnis.

Galerie: Contributed, Studio for the Arts
Kuratorin: Hannah Linder

EVT: April 2011

Über 50 000 Frauen erkranken in Deutschland jährlich an Brustkrebs. Für viele bedeutet die Diagnose ein Schock. Vor allem der Verlust einer oder beider Brüste wiegt schwer. Hier zeigen 20 Frauen in einem gemeinsamen Fotoshooting ihre Lebensfreude, ihre Stärke, aber auch ihre Verletzlichkeit und Melancholie. Sie sind moderne Amazonen, die sich nicht verstecken müssen und auch nicht wollen. Die Buchpublikation wird von einer Wanderausstellung begleitet.

Katalog: Kehrer Verlag
Herausgeberin: Nadine Barth
Fotografen: Esther Haase, Jackie Hardt
Assistenz (Publikation, Ausstellungen), Sponsoringkonzepte: Alisa Ehlert, Hannah Linder
Kuratorische Konzepte: Hannah Linder

EVT: Juni 2011

Die spannende Geschichte der deutschen Mode – von den 1940er Jahren bis heute. Ein Bildband mit Texten über die Hintergründe der deutschen Mode, ihrer Entwicklung, ihrer Trends, ihrer Chancen. Mit Texten von Alfons Kaiser, Inga Griese, Cathy Boom, Marcus Luft, Melissa Drier, Eva Karcher, etc. und Fotos von Peter Lindbergh, Ellen von Unwerth, Joachim Baldauf, FC Gundlach, Charlotte March, Herbert Tobias, Christian von Alvensleben, Ralph Mecke, Esther Haase, Wolfgang Tillmans, etc.

Katalog: Distanz Verlag
Herausgeberin: Nadine Barth
Projektleitung: Alisa Ehlert, Hannah Linder

Interview: F.C. Gundlach über Inspiration & Emanzipation. Text: Alisa Ehlert
Accessoires: Deutsches Beiwerk. Text: Hannah Linder
Blogs: Der Berlin Bonus. Text: Alisa Ehlert
Interview Anders Sundt Jensen über Kommunikation & Events. Text: Hannah Linder
Vip-Label: Schumacher. Text: Hannah Linder
Zukunft: Designer für Morgen. Text: Alisa Ehlert

 

August 2004

Rund 50 Modelle von 7 Designern präsentiert das Berliner Modelabel Etikette Berlin in den Kreuzberger Katakomben. In ihrer Thematik angelehnt an Glam Rock und 90er Jahre Rock ‘n’ Roll präsentieren sich die spektakulären Outfits visionär durch avantgardistische Schnitte und experimentelle Materialien. Your Garden um Konstantin Gropper (Get Well Soon) spielen als Liveact.

Etikette Berlin
Film: Killer Film Berlin
Design, Fashion Show, PR, Sponsoring: Etikette Berlin, Hannah Linder